Infos zum Förderverein Diakonie Plus

Förderverein Diakonie Plus der Evang. Lukas- Lutherhauskirchengemeinde e.V. (vormals Krankenpflegeverein der evang. Lukasgemeinde)

 

 

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger im Bereich der Lukas- und Lutherhauskirchengemeinde,

  

mit dieser Info möchten wir Ihnen den Förderverein Diakonie Plus vorstellen und zugleich für die Mitgliedschaft werben.

 

Der Förderverein führt die Arbeit des bisherigen Krankenpflegevereins weiter unter neuem Namen und mit einer Satzung, die den aktuellen Gegebenheiten Rechnung trägt. Das betrifft die Aufgaben des Vereins, die gesetzlichen Rahmenbedingungen und das tatsächliche Gemeinde-gebiet seit der Fusion Lukas und Lutherhaus.

 

Haben die Krankenpflegevereine in ihrer Gründungszeit noch Pionierarbeit im Bereich der häuslichen Krankenpflege geleistet und als Solidargemeinschaft die Versorgung der Mitglieder organisiert, so werden viele dieser Aufgaben nun von einem flächendeckenden System an Diakonie- oder Sozialstationen erledigt, deren Finanzierung vor allem über die Pflege- und Krankenkassen erfolgt.

 

Die Aufgaben der Krankenpflegevereine haben sich damit gewandelt hin zu Fördervereinen, die das spezifisch diakonische Profil der Arbeit vor Ort unterstützen.

 

Bei uns geschieht das durch die Bereitstellung von Geldern für das Programm Diakonie Plus unserer Diakoniestation.

 

Wenn Sie bisher schon Mitglied im Krankenpflegeverein der Lukasgemeinde waren sind Sie nun automatisch Mitglied im Förderverein Diakonie Plus. Wenn Sie Mitglied im Krankenhilfsverein Gaisburg/Lutherhaus sind laden wir Sie ein, die Mitgliedschaft zu wechseln. Wenn Sie noch nicht Mitglied sind freuen wir uns, wenn Sie dazu kommen.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag des Fördervereins beträgt 16,00 Euro.

 

Pfarrer Gerd Häußler, Vorsitzender des Fördervereins

 

 

Satzung des Förderverein Diakonie Plus der Evang. Lukas- Lutherhauskirchengemeinde e.V. (in Auszügen) 

 

§ 1  Name und Sitz

Der bisherige Krankenpflegeverein der evang. Lukasgemeinde arbeitet künftig unter dem Namen „Förderverein Diakonie Plus der Evang. Lukas- Lutherhauskirchengemeinde e.V.“.

Er ist in das Vereinsregister eingetragen.

Er hat seinen Sitz in der Lukas- Lutherhaus-kirchengemeinde in Stutt­gart Ostheim.

 

§ 2  Zweck

Zweck des Vereins ist es, die Lukas- Lutherhaus-kirchengemeinde als Mitträger der Diakonie-station Stutt­gart bei ihrem Bemühen um eine dem diakonischen Auftrag entsprechende Versorgung der Menschen in ihrem Gemeindegebiet in der Kranken-, Alten-, Haus- und Familienpflege zu unterstützen und den Dienst der Pflegekräfte zu begleiten und zu fördern. Dies geschieht insbesondere durch die Bereitstellung von Geldmitteln für die Leistung Diakonie Plus der Diakoniestation Stuttgart.

 

§ 3  Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und kirchliche Zwecke i.S. des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungs-mäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 4 Mitgliedschaft

(1)   Mitglied des Vereins kann jeder Einwohner werden, der sich verpflichtet, den vom Vorstand festgesetzten Jahresbeitrag an die Vereinskasse zu bezahlen. Eltern und die mit ihnen an Hausgemeinschaft lebenden Kinder werden als ein Mitglied angesehen.

(2)   Der Beitritt zum Krankenpflegeverein kann jederzeit erfolgen und geschieht durch Anmeldung beim Vorsitzenden, dem Rechner oder bei den Pflegekräf­ten.

 

Mit dem Beitritt anerkennt das Mitglied die Bestimmungen der Vereinssatzung.

Der Austritt kann auf den 31. Dezember eines Kalenderjahres durch schriftli­che Abmeldung beim Vorsitzenden des Vereins erfolgen.

 

§ 5  Organe des Vereins

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

 

§ 8  Finanzen

Die Kasse des Vereins wird vom Rechner / von der Rechnerin geführt. Er/Sie  sorgt für die regelmä­ßige Erhebung der Beiträge. Er/Sie führt das Tagebuch über Einnahmen und Ausga­ben.

 

§ 9 Auflösung

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Evangelische Lukas- Lutherhauskirchengemeinde Stuttgart, die es unmittelbar und ausschließlich für gemein-nützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat, möglichst im Bereich ihrer diakonischen Aufgaben.

 

Beschluss bei der Mitgliederversammlung am 16. Mai 2012.

 

 

Die Diakoniestation Stuttgart schreibt selbst zum Programm Diakonie Plus:

Mehr Zeit für Pflege!

Wenn die direkten und indirekten Aufgaben der Pflege und die üblichen Haushaltsaktivitäten erfüllt sind, setzt das Programm von Diakonie Plus an.

 

Mit häuslicher Pflege ist nicht immer allen Kunden geholfen. Kleinere Handreichungen, wie die Post aus dem Briefkasten holen oder das im Alltag oft notwendige kurze Gespräch werden von den Pflege- oder Krankenversicherungen nicht abgedeckt.

 

Diese sogenannten „Geschwind-Leistungen“ sind Teil unseres diakonischen Auftrags und ebenso wichtig, wie fachliche Pflege und Betreuung. Oft sind es nur ein paar Handgriffe oder ein paar Minuten mehr, die den Unterschied ausmachen. Zeit zum Zuhören, zum Helfen, zum Beraten oder einfach nur da sein.

 

Um dieses mehr an Zeit für (Seelen)pflege und Beratung zur Verfügung zu haben, stellen uns die Krankenpflegevereine jedes Jahr finanzielle Mittel zur Verfügung.